tocotronix.de Es sind 5 Freaks online.
blank blank blank slides slides slidesblank
Eine kurze Einführung ins das IRC

Was ist das IRC?

IRC ist zunächst mal die Abkürzung für Internet Relay Chat, einem Internet-Protokoll, wie auch HTTP, FTP oder POP3 & SMTP. Auch hier stellt ein Server den Dienst bereit und der Client nutzt ihn. Die IRC-Server innerhalb einer Domain heißen der einfachheit halber meist IRC (z.B. online1.no.quakenet.org) und der am häufigsten benutzte Windows Client ist mIRC. Um einen Vergleich zu HTTP zu ziehen: Hier heißt der Server einer Domain meist WWW, und die Clients, die am häufigsten genutzt werden Mozilla Firefox oder MS Internet Explorer.

In der Praxis haben sich die Server zu verschiedenen Netzen zusammengeschlossen. Dazu zählen z.B. das EFnet, DALnet, IRCnet und eines der inzwischen grössten das QuakeNet. Im QuakeNet befindet sich auch der Channel #tocotronic (Channels (=Chaträume) beginnen im IRC mit einer Raute '#'). Das QuakeNet hat eine automatische Lastenverteilung für die Server. Über den Link irc.quakenet.org wird man automatisch an einen wenig belasteten weitergeleitet.

Wie funktioniert das IRC?

Damit das IRC selbst überhaupt funktioniert, gibt es ein Hirarchie-System um Chaos zu vermeiden. Als User kann man für einzelne Channels administrative Rechte erhalten und wird zum Channel Operator, erkennbar am vorangestelltem '@'. Dieses Recht bekommt man entweder von einem anderen Channel Operator übertragen oder erhält es automatisch, indem man einen Channel eröfnet. Als Op kann man User aus einem Channel rausschmeissen, ihn gegenfalls ganz vom Channel verbannen, anderen Leuten das Op-Recht wieder wegnehmen und sonstige Optionen des Channels (z.B. Betreten nur auf Einladung erlaubt) setzen. Darüber hinaus gibt es auch IRC Operatoren, die das gesamte Server/Netze verwalten und auch dementsprechende Rechte besitzen. Mit diesen Rechten kommt man als normaler User aber nicht in Kontakt.

Wie auch im richtigem Leben kommt es durch dieses Hirarchie-System ab und an zu Konflikten. Diese verursachen regelrechte Kriege, wo User mit spez. Scripts und Programmen versuchen, Operator-Rechte zu erkämpfen um diese für ihre Zwecke zu mißbrauchen. Darunter leiden dann die normalen Benutzer, da durch diese Attacken meist Server gezielt zum Absturz gebracht werden, was die gesamte Integrität des IRC-Netzes gefährdet.

Die wichtigsten Befehle

/join #[channel-name]
Zum Betreten oder Öffnen von Chaträumen / Channels

/part #[channel-name]
Zum Verlassen oder Schließen von Chaträumen / Channels

/nick [nick-name]
Zum Ändern des Benutzernamens (Nick-Names)

/msg [nick-name] [text]
Zum Schicken einer privaten Nachricht an einen User

Alle nötigen Befehle sind aber auch in den gängigen Clients bequem per Menü erreichbar.

Und wie fange ich jetzt an??

Wer jetzt genug gelesen hat und einfach mal ausprobieren möchte, wovon ich hier rede, der kann oben auf der Seite seinen gewünschten Benutzernamen eingeben und direkt per CGI-Chat in #tocotronic losquasseln. Und wenn er Geschmack daran findet, gibt es hier eine Anleitung, wie man einen Windows-Client einrichtet.

Screenshot

Ein IRC-Client (BitchX für Linux) in Aktion


rubrikenzitat News
Tourdaten
Diskografie
Texte
Tabulatur
Mailingliste
Chat
Forum
Flohmarkt
Umfragen
Tour-O-Grafie
Bilder
FAQ
Lesezeichen
Downloads & Ulk
Dig. Postkarten
Links
Team
Kontakt
Disclaimer