tocotronix.de Es sind 23 Freaks online.
blank blank blank slides slides slidesblank
Lesezeichen

Vielen Dank an Jana Haase, die uns auf diesen Artikel aufmerksam gemacht hat.

Mit freundlicher Genehmigung von Intro.

nette musik fürs herz

"Kennst du diese neue geile Band?" so schallt es uns Normalsterblichen aus den Gemächern der Hamburger Musik-/Kunst-Bohéme entgegen. Wer oder was ist diese neue Lieblingsband der Musikmacher Hamburgs, die, zumindest in ihrem Freundeskreis, nach nur einer Handvoll Kultauftritten zur "neuen Rock-Legende Hamburgs" erklärt worden sind.

Die Rede ist von TOCOTRONIC, einer 1993 gegründeten Band. Die drei sympathischen, weil sowohl beim Interview als auch später beim Auftritt total aufgeregten, so ca. 23jährigen Musiker geben offenherzig zu, daß sie "völlige Stümper" sind. Um so merkwürdiger muß es sich für das musikbegeisterte Trio anhören, wenn sie von unserer etwas übereifrigen Medienstadt zur deutschen Ausgabe von NIRVANA erklärt werden (klar, ... und BERND BEGEMANN ist der deutsche ELVIS!) und ihnen sofort eine Karriere als Rockstars vorausgesagt wird. Dies zeigt mal wieder, daß es für eine neue, junge Band aus Hamburg momentan völlig unmöglich ist, einfach nur "ihr Ding zu machen", ohne gleich irgendeinen Stempel aufgedrückt zu bekommen.
Beim netten Plausch mit TOCOTRONIC hat man dann auch eher den Eindruck, daß sie das ganze Rockstar-Gerede gar nicht interessiert, genausowenig wie Fragen nach "musikalischen Einflüssen" (DIE REGIERUNG mögen sie allerdings alle Drei). Sowieso sei das alles "nicht so ernstzunehmen", verrät mir Sänger Dirk von Lowtzow. Viel lieber erzählen mir die "3 Freunde", daß der lustige Bandname von einer Spielzeugfirma stammt, die Anfang der 80er die berüchtigten "Seamonkeys" hergestellt hat, die eigentlich im Wasser zum Leben erwachen "sollten". Lustig ist dann auch allemal das, was man für meinen Geschmack in zu punkiger Qualität (dies sagt selbst das "44-Seiten-Dreck-Fanzine-Heft") auf der ersten selbstgemachten Single "Meine Freundin Und Ihr Freund" (bei "L'Age D'Or") bewundern kann. Wirklich sehr putzig, wenn sich Sänger Dirk über die bösen Leute dieser Welt beschwert: "Gitarrenhändler, ihr seid Schweine!" Und der scheppernde, trashige Gitarrensound mit der melodiösen Kinderstimme gibt schon eine eigenartige Mischung ab. Live bekommen die schüchternen, schön einfachen Texten manchmal richtig Ausstrahlung, wie bei "Samstag Ist Selbstmord": "Wer hat das Wochenende erfunden/ die ganze Menscheit ist geschunden". Hier merkt man, daß hinter den netten Songs auch viel Herz steckt. Wenn die Texte dann und wann beim allerdings doch sehr geneigten Samstagabend-Publikum mal ein Lachen hervorrufen, ist das auch nicht so schlimm, weil die Band sich eben nicht so ernst nimmt. Sänger Dirk, der findet, daß ihr Schaffen von der Musikbiz-Prominenz auf den Titel "Ich Will Teil Einer Jugendbewegung Sein" reduziert bzw. auch völlig absurd hochstilisiert wird, hält das Lachen sogar für eine "gute Reaktion".
Und wie geht's weiter mit TOCOTRONIC? Der Vertrag über ein bis zwei Platten bei "L'Age D'Or" muß "nur noch unterzeichnet werden", und die erste CD soll im Februar rauskommen! Ob die Band jetzt wirklich "die Welt erobern wird", wie ihr Fanclub "Megatronic" (Kommentar von Schlagzeuger Arne: "Die spinnen!") prophezeit, steht noch in den Sternen und hängt vor allem davon ab, ob TOCOTRONIC weiterhin nichts auf Aussagen von "wichtigen" Leuten und Zeitschriften geben ..., die spinnen doch, die Prominenten!

Quelle: Intro

rubrikenzitat News
Tourdaten
Diskografie
Texte
Tabulatur
Mailingliste
Chat
Forum
Flohmarkt
Umfragen
Tour-O-Grafie
Bilder
FAQ
Lesezeichen
Downloads & Ulk
Dig. Postkarten
Links
Team
Kontakt
Disclaimer