tocotronix.de Es sind 19 Freaks online.
blank blank blank slides slides slidesblank
Jeder kann ein Tocotronic sein
Mit freundlicher Genehmigung von knaartz.

Jeder kann ein Tocotronic sein

von Thomas

Nun, wir setzen unsere Rubrik "Jeder kann ein Tocotronic sein" um ein weiteres Stück Genialität der Hamburger fort. Bei "Ich mag dich einfach nicht mehr so" stossen wir an die Grenzen des tocotronischen (Un)Vermögens anno 1995. Erstens gilt es einen Barre-Akkord zu spielen, zweitens den ersten Riff in der Geschichte der beliebten Band und drittens müsst ihr, um dem Lied auch Ausdruck zu verschaffen, an geeignete Stellen, während ihr singt und spielt, Euer linkes Bein rechtwinklig anheben. Beginnen wir mit der Einleitung. Hier zeigt Dirk von Lotwzow eine bis dahin noch nie dagewesene Spielfreude. Beim a-moll-Akkord hebt er taktgenau mehrmals den Zeigefinger und provoziert damit sogar ein fast schon unkonventionelles Gitarrenspiel(bei einsetzendem Gesang ist dies aber nicht mehr nötig, hier können wir uns voll auf den Text konzentrieren). Überhaupt ist Dirk von Lowtzow ein grossartiger Solo-Gitarrist, der sich ganz in der Hardrock-, Psychedelic- und Pre-Metall-Tradition der späten 70er Jahre bewegt. Er verarbeitet eine ganze Menge schwarzer Elemente, zum Beispiel beim Bending, beim Vibrato und bei den pentatonischen Melodien. Ab dem zweiten Takt begleitet der Bass die Gitarre. Der Refrain biete eine gute Möglichkeit das linke Bein zu heben und dem Gesicht einen schmerzvollen Ausdruck zu verschaffe, Dies weckt Begeisterung beim Publikum und gibt dem Inhalt des Liedes die nötige Mimik. Beim abendlichen Lagerfeuer am Baggersee ist das mit dem Beinheben natürlich nicht so günstig, da ihr sonst ausseht wie ein Pudel beim Pissen. Ausserdem solltet ihr beim Refrain dem Mädchen Eurer Wahl nicht unbedingt direkt in die Augen schauen, ihr wisst schon, der Text. Das Solo habe ich nicht notiert, weil Dirk von Lowtzow hier mehrere Gitarrenspuren einspielte und wir das Thema Solis in der nächsten knaartzä am Beispiel von "So jung kommen..." abhandeln. Diese Seite schneidet ihr wieder sorgfältig aus, oder besser noch: kopiert sie, dann zerstört ihr nicht die knaartzä und den umseitigen artikel, aber solang der nicht von mir ist, ist das auch egal. Heftet das Blatt auf jeden Fall in den original knaartzä-Songbookhefter, und wenn ihr den nicht habt, schicke ich ihn Euch für schlappe 20.- incl Porto
Also dann: Viel Spass beim Posen wünscht Thomas

Quelle: knaartz mai 98

rubrikenzitat News
Tourdaten
Diskografie
Texte
Tabulatur
Mailingliste
Chat
Forum
Flohmarkt
Umfragen
Tour-O-Grafie
Bilder
FAQ
Lesezeichen
Downloads & Ulk
Dig. Postkarten
Links
Team
Kontakt
Disclaimer