tocotronix.de Es sind 21 Freaks online.
blank blank blank slides slides slidesblank
Lesezeichen

Mit freundlicher Genehmigung von Eike Chr. Lorenzen.

Auszug aus meinem Tagebuch, von Eike Chr. Lorenzen, 12.5.2001
...gerade eben wollte ich noch lernen, aber irgendwie kriege ich absolut nichts in meinen Schädel rein. Jetzt muß ich mich erstmal mit schönen Liedern von Tocotronic beruhigen. Es ist sowieso etwas ganz komisches in mir entstanden. Schon seit dem Jahre '99 habe ich eine CD von Tocotronic. (K.O.O.K.) Micha aus Lübeck hat mir damals den Tip gegeben, und dann habe ich mir eine Scheibe von der Hamburger Rockband gekauft. Am Anfang fand ich die CD irgendwie seltsam. Bei manchen Stücken fängt der Gesang-Part erst nach 3 Min. an, und zwischendurch zerdreschen einem die krassen verzerrten Klänge den Gehörkanal. Aber mit der Zeit lernte ich Tocotronic und die Musik kennen. Die Platte gefiel mir immer besser, und ich hörte sie abends desöfteren, weil die meisten Stück schön ruhig waren und man dabei gut nachdenken konnte. Zu meinem Geburtstag habe ich eine etwas ältere Toco-Scheibe von 1997 bekommen. Katharina hat sie mir geschenkt, und es war quasi "Das Geschenk meines Lebens". Nachdem ich so geknickt war wegen meiner (aus meiner Sicht) mißglückten Party, hörte ich die CD und war sofort begeistert. Die Texte und die Musik von Tocotronic sind so im Einklang, daß es einem zur Gänsehaut treibt oder man plötzlich mit hassverzerrtem Gesicht erkennt, daß man sich gerade vollkommen in das Lied "hineingedacht" hat. Unglaublich, wirklich! Seit diesem Moment bin ich etwas aufmerksamer auf meinen Musikgeschmack geworden. Ich hatte noch einen Geschenkgutschein von meinem Geburtstag und bin daraufhin vor einer Woche mit Katharina zu Brinkmann in den Fördepark gefahren, um mir eine Toco-Scheibe zu kaufen. Ich war begeistert, als ich die Debüt-Platte in den Händen halten durfte. "Digital ist besser" von 1995! Cool! Ich war so stolz, diese Scheibe noch zu bekommen, denn die alten CD's der Toco's sind wirklich rar. Als ich dann abends die CD in meinen Player warf, da fand ich sie zuerst gar nicht gut. Aber als ich sie dann am nächsten Tag nochmals genau gehört hatte, da war ich wieder hellauf begeistert. Die Texte sind einfach unglaublich wahr und frei von Zensur, Moralvorstellungen und Meinungszwang. Inzwischen sind mit die "Tocotronisten" richtig an's Herz gewachsen und die würde schon sagen, daß ich ein großer Fan von ihnen geworden bin. Die meisten Titel sind sehr traurig und melancholisch, andere hingegen aggressiv und wutentbrannt. Die Lieder sagen sehr viel über das Leben aus, für jeden individuell. Und man muß sie verstehen und mögen lernen, das habe ich auch festgestellt. Ich denke nicht, daß man eine Scheibe der Toco's reinschmeisst und sofort begeistert ist. Das kommt erst dann, wenn man lernt, zu verstehen. Wenn man lernt, sich in die Situation hineinzuversetzen. Jedes Lied, daß ich von Tocotronic höre, gibt ein Gefühl in mir Preis. Es ist sehr bemerkenswert, wie man sowas schaffen kann. Ich habe sowas das erste Mal erlebt, und das ist der Grund, warum ich die Musik und die "Lebensart" mag, man könne schon fast sagen, liebe. Ja, das wollte ich mir einfach mal von der Seele schreiben...
rubrikenzitat News
Tourdaten
Diskografie
Texte
Tabulatur
Mailingliste
Chat
Forum
Flohmarkt
Umfragen
Tour-O-Grafie
Bilder
FAQ
Lesezeichen
Downloads & Ulk
Dig. Postkarten
Links
Team
Kontakt
Disclaimer