tocotronix.de Es sind 19 Freaks online.
blank blank blank slides slides slidesblank
Interview in der FM4-Sendung "Spielzimmer" vom 08.07.2000
Vielen Dank an Bernhard Kern für das Abtippen des Interviews.

So jetzt aber das Gespräch der FM4 Moderatoren mit den Tocs. Ich kürze die beiden FM4'ler (ich weiß die Namen nicht mehr) mit X(weiblich) und Y(männlich; der ja eher der Laie war; er hat dirk mit "Dirk von Loftzof" angekündigt) ab. Und die Jungs mit ihren Anfangsbuchstaben:

X: Willkomen
Y: Hallo
D,J,A: Hallo
X: sehr schön, daß ihr da seid! Ich hab gehört gestern das Konzert beim forestglade in wiesen war sehr sehr toll. Wie ist es euch gegangen?
D: hat uns großen spaß gemacht
J: ja auf jeden fall. sehr gefallen
X: was habt ihr gespielt? KOOK, buntgemischt? oder?
A: wir haben eigentlich ein buntes potpurri uns ausgedacht, zusammengestellt. einen bunten blumenstrauß aus unserer, unserem reportoire.
X: und wie wars; es war ja total verregnet. hat euch das leid getan?
[(NEIIIIN)]
J: ja das ist eher unangenehm für die leute, aber da gabs ja so ein zelt, wo auch die meisten leute drunter platz fanden.
X: ja das geht, da ist so ein teil überdacht und dann hinten wirds halt dann schlammig und naß
D: mir tuts um die leute leid, die jetzt auch noch da sind
X: ich glaub aber die habens ganz gut, weil die haben da ganz gute bands
Y: NINE INCH NAILS!!... könnt ihr mit denen eigentlich was anfangen?..... mit nine inch nails
J: ich find die super. Hard Rock!
X: sonst waren da heute noch such a surge.. (gelächter).. und die eels
Y: ja die eels sind heute auch sehr schön
X: okay. wie ist das wenn ihr jetzt so straight-tocotronic konzerte spielt, obwohl ihr euch jetzt mit elektronik beschäftigt. kommt mir so vor.dadurch daß dieses remix-album rausgekommen ist. Großartig übrigens! Wahnsinn!
D,A: Ja. Danke! Vielen DANK!
X: habt ihr da lust selber mit elektronik herumzubasteln oder nicht? wollt ihr das den anderen machen lassen?
D:Dadurch das man sich damit beschäftigt hat,. wird es betimmt in irgendeiner weise einzug halten, in die art wie man in zukunft musik stücke macht. aber man kann das nicht so konkret sagen, inwiefern sich das jetzt auswirken wird
X: aber ist es nicht so, daß ihr konzerte spielt- wie immer, sag ich jetzt einmal und in wirklichkeit seid ihr schon viel weiter.und habt ihr nicht das bedürfnis auf der bühne das miteinzubauen und zu verwenden. oder ist es nicht so?
J: es ist ohnehin so, wenn die letzte platte schon länger draussen ist, und man dann ein konzert spielt. und ganz plötzlich. wir proben auch schon neue stücke, jetzt im proberaum und zuhause. wenn man da plötzlich wieder für ein konzert proben muß. aber auch mal ganz erfrischend so zwischendurch.
X: auch mal rauskommen zu den leuten...
J: genau
X: spielt ihr derzeit viele konzerte?
D: eben eigentlich überhaupt nicht. wir spielen sehr selten zur zeit. wir sind so bisschen in einer issolativen situation im augenblick. weil wir uns so sehr auf neues material konzentrieren.
X: für eine neue platte. es ist eigentlich ganz unglaublich was so mit kook so alles passiert ist, auf englisch habts ihr aufgenommen- was ja auch eine tolle idee war!! und dann eben diese remix-geschichte, die ja auch sehr spannen war für euch, oder?
A: ja allerdings, ja. deswegen haben wir auch das angefangen, weil wir sehen wollten was andere leute damit machen. und das ist auch eine anregung für einen selber.
X: wie hat denn das begonnen? also hat das begonnen mit der zusammenarbeit mit console? oder wie war der weg?
J: ja anfangs war die idee.ein remix album zu machen. das hatten wir uns schon überlegt, noch als wir die kook-platte abgemischt haben. .... mhmhm und so entstand das halt langsam, alles. dann haben wir leute angesprochen diewir kannten, und auch leute deren musik uns interessiert, und wo wir uns vorstellen konnten, das die damit was machen können. dann kam martin [console] dazwischen,den haben wir auch um einen remix gebeten. der hat dann diese cover-version gemacht. und das zu koordinieren war auch mehr arbeit als wir uns dachten. das mit den remixen. das das dann ein rundes album wird. das haben wir auch glaub ich ein bisschen überschätzt. wir haben dann noch andere leute gefragt... weil da noch was gefehlt hat..
X: wie findet ihr das ergebnis?
J: jetzt eigentlich sehr gut. was du da hast, die cd , ist nicht das fertige ergebnis.
X: kommt noch ein anderes cover?
J: das cover bleibt so. es sind dann nur noch mehr stücke da drauf. es sind insgesamt.
X: weil von kook, hatte ich so ein vorab; nur in grün drauf TOCOTRONIC_KOOK. und dann habt ihr alle überrascht mit diesen großartigen cover. im weltraum und so. sehr sehr schön
J: ja das cover bleibt so. es sind da mehr nummern drauf. es sind dann so eineinhalb cd's
X: es sind ja unglaubliche leute die euch remixed haben. sehr spannend. und die remixe klingen so anders als so herkömmliche remixe wie zB Masters of work [??] oder sogar Kruder und dorfmeister, obwohl sie uns heilig sind.
J,A,D: *lautes schmunzeln*
X: es ist experimenteller. und da sind leute drauf wie.....[zählt da so alles auf]
Y: und FUNKSTÖRUNG! die ich sehr gerne hab
X: ja und dann noch.... ! Sehr spannend! sehr spannender ausflug in die elektronik, würd ich mal sagen
A: und zwar, uns war wichtig das wir da nicht so ein reines dance-album machen, sondern wir haben quasi so'ne mischung ausgewählt. das hat sich dann so ergeben das dann leute so reine dancetracks machen wie funkstörung oder egoexpress. und halt leute die halt absdruses zeug machen wie fever und christoph de babalon. und halt leute die das wie ne coverversion betreiben wie halt console und jusus könke [?] und dakar und grinsa [?] sind da halt auch noch drauf
X: ich wollt noch über freiburg reden. hat euch das überrascht das das so so so ein riesengroßer smashhit fast geworden ist
D: naja
J: wie meinst du jetz?
X: naja ich hab so das gefühl das freiburg in der version von console... ähh bei uns wars gleich auf nummer eins der fm4-charts und es wird auch ununterbrochen gewünscht und...
Y: alle tanzen ganz euphorisch dazu... überrascht das?
J: überrascht waren wir nur, als uns martin das zugeschickt hat, und wir das dann gehört haben. das hat uns schon sehr erfreut
A: ja und deswegen hat man das dann noch als einzelnes stück auch noch mal veröffentlicht und deswegen hatten wir uns das schon ausgerechnet.
X: alles berechnet
gelächter
Y: alles kalkuliert
J: JAJA [sarkastisch wirkend]
X: da gibts einen masterplan bis 2010, tocotronic masternplan
A: sehr richtig.
X: nein, der große preis vom quiz was wir dann spielen, ist ja euer konzert auf der popkomm das ihr mit console am 17. spieln werd. ist das das erste konzert mit console?
D: man muß faiererweise dazusagen, das console band spielt dort und wir spieln dort auch. und möglicherweise wird es zur zusammenarbeit kommen.. aber das ist noch nicht ganz sicher. das ist also kein gemeinsamer auftritt in dem sinne,.
Y: aber trotzdem wirds historisch werden.
D: Haha, davon gehen wir mal aus!
X: habt ihr euch schon überlegt wie ihr das machen könntent? gemeinsam?
J: ja so ein bisschen, aber ist einfach nicht so einfach zusammen was zu machen.
X: zu jammen...
J: wir greifen in unsere trickkisten.
A: wir vermeiden da was zu versprechen.
X: okay verstehe

und das quiz geht los....

und ´dazwischen noch was zu den tradingcards:
X: console als? was ist das für ein kostüm?
J: ein böser superheld
X: dirk als
D: hasenman
X: jan als
J: the fox
X: arne als
A: der bärenmann

hörerfragen:

wann wird das neue album so weit sein? das neue selbst produzierte
A: also nicht mehr dieses jahr soviel kann mal sagen. das andere steht noch in den sternen.

bezüglich alkoholmädchen:
J: ja das gabs mal. ja das ist ne coverversion von udo lindenberg, die wir zu beginn unserer...
D: illustren Karriere gespielt haben, aber mittlerweile spieln wir das nicht mehr.

und zu weiteren konzerten:
A: das war mal erstmals das letzte konzert, weil wir schwer am neuen material arbeiten müssen.

ja und so war das ungefähr, das eigentlich quiz will ich nicht mehr abtippen. und überhaupt wars auch ziemlich peinlich; seitens dem veranstalter fm4. zB hat man noch einem Song von Jan Distelmayer von Blumfeld gefragt...

also und noch zu wiesen:
trotz der anderen statements, find ich noch immer das dies wirklich, meiner meinung nach, das lauestes toco-konzert war, das ich gesehen habe. vorher war noch nina hagen; und die hat mir um einiges besser gefallen! obwohl ich von der eigentlich gar nichts so kenne... naja man kann nur gespannt sein was da noch kommen mag; wie lange sich das die schon alten deppen sich das noch antun werden; im vorprogramm von guanoapes herum zu tangeln...

ich freu mich schon auf das ärzte konzert ;-)
-bernhard

rubrikenzitat News
Tourdaten
Diskografie
Texte
Tabulatur
Mailingliste
Chat
Forum
Flohmarkt
Umfragen
Tour-O-Grafie
Bilder
FAQ
Lesezeichen
Downloads & Ulk
Dig. Postkarten
Links
Team
Kontakt
Disclaimer