tocotronix.de Es sind 25 Freaks online.
blank blank blank slides slides slidesblank
Tour-O-Graphie

Konzertdetails

Wenn du Korrekturen zu diesem Konzert hast, dann schick sie bitte an Wolfgang.

02.11.99 - Hamburg
Location: Docks
Konzertart: Clubauftritt
Berichte: Olaf hielt für uns fest: "Hamburg 02.11.99

Sie rocken nicht mehr richtig ?
Sie machen neuerdings zuwenig Ansagen bei Konzerten ?

Was musste man sich nicht alles anhören in den letzten Wochen. Doch ich muss dem energisch widersprechen. Nachdem ich in Bremen und Hannover war und beide Konzerte sehr genossen hab, hatte ich für Hamburg einen im Ganzen ähnlichen Auftritt erwartet, aber es kam ganz anders.

Nach dem üblichen Intro, kamen die 3 nicht gerade Tour-typisch auf die Bühne. Dirk lächelnd (!) und mit dem original LetThereBeRock-Video-Tiger-T- Shirt, streckt seine Faust in die Luft. Jan, heute mal im roten Hemd und Arne im AC/DC T-Shirt.

Alle 3 wirken sehr gelöst. Los legen sie wieder mit dem Geschenk, doch man merkt sofort, das alle drei (besonders Jan) mehr mit ihren Liedern mitgehen als sonst.
Die SetList ist im großen und ganzen die K.O.O.K.-Tour Typische, allerdings mit Variationen, so daß es diesmal sogar spannend ist. Dirk ist so gut drauf, das er bei mehreren Liedern hüpft (bei Tag ohne Schatten mit Arne zusammen). Die Ansagen fallen dieses mal reichhaltiger aus. Allgemeines a la "Schön wieder in Hamburg zu sein" aber auch spezielles, wie die obligatorische Michael Ende Absage ("Wir werden nicht Müde zu erklären das er tot ist. Deswegen besteht keine Notwendigkeit mehr das Lied zu spielen") oder ein "das nächste Lied ist verdammt nochmal ein politisches Stück" (Let there be Rock). Am schönsten fand ich noch "Gegen die Alltäglichkeit, diesen Bullshit" vor "Das Unglück muß zurückgeschlagen werden". Jan grüßt zwischendurch artig seine und Arnes Eltern die im Publikum sind. Ansonsten benimmt er sich nicht so artig, sondern macht den Eindruck als hätte er am Vortag zuviel bei Jonas abgekuckt. Jedenfalls steigert er sich richtig rein.

Dann bei Freiburg, hat glaub ich jemand zu lange auf den Nebelknopf gedrückt. Jedenfalls war die ganze Bühne plus die ersten 10 Publikumsreihen im Rauch.

Hightlight, war dann noch die Heavy-Version von "Jugendbewegung", für die alleine jeder Toco-Fan unbedingt ein K.O.O.K.-Tour Konzert gesehen haben musste ! Das hat gerockt ! Zum Schluss natürlich "17" aber sonst wäre unser Fahrer auch zu aggressiv nach Hause gefahren ;-)

Man kann auch sagen: "Wenn man Tocotronic nicht in Hamburg gesehen hat, hat man nicht Tocotronic gesehen". Es war wirklich eines der besten Konzerte, die ich gesehen hab."
Link:




rubrikenzitat News
Tourdaten
Diskografie
Texte
Tabulatur
Mailingliste
Chat
Forum
Flohmarkt
Umfragen
Tour-O-Grafie
Bilder
FAQ
Lesezeichen
Downloads & Ulk
Dig. Postkarten
Links
Team
Kontakt
Disclaimer