tocotronix.de Es sind 20 Freaks online.
blank blank blank slides slides slidesblank
Tour-O-Graphie

Konzertdetails

Wenn du Korrekturen zu diesem Konzert hast, dann schick sie bitte an Wolfgang.

08.06.02 - Augsburg
Location: ?
Konzertart: MTV Campus Invasion
Andere Bands / Vorbands: Tocotronix-User Barni schrieb in unser Forum: "Naja komischer Auftritt da komisches MTV Publikum. Davor gab es in der Umbauphase Probleme und Tocotronic konnte erst 15 Minuten später anfangen. Dann haben sie fast nur ruhige Lieder gespielt was bei so einem Publikum toll war. Irgendwann kamen dann so "tolle" Zwischenrufe wie "Schwul" usw. jedenfalls sagte dann Jan oder Dirk, das kann ich nicht genau sagen da ich zu diesem Zeitpunkt lautstarkt eine kleine Tussi vor mir aufklärte wie peinlich sie sei wenn sie die ganze Zeit herumkreischt, "Könnt ihr mal bitte die Fresse halten" und "Danke für die Stille". Und als dann ca. ein wenig über die Setlist Zeit vergangen war kam irgendsoein Typ zu Jan und sagte sie müssen jetzt aufhören wegen Problemen beim Umbauen, Jan antwortete ins Mikro aber zu ihm schauend "Willst du Probleme mit mir?"
Naja jedenfalls haben sie 2 Lieder danach aufgehört
Das war jetzt kein guter Bericht und ich rate nur:
Geht nie irgendwohin wenn MTV daraufsteht."


__________________________________________________________________

Und Markus sandte uns folgenden Bericht: "Im Gegensatz zum Immergut-Festival waren die Tocos hier nicht die Headliner (was später noch wichtig werden sollte), präsentierten sich aber gewohnt cool der, durch die HBloxx noch gutgelaunten Masse. Eine kurze Umfrage in den ersten Reihen vor der Mitte der Bühne ergab allerdings das erschütternde Ergebnis: Entweder waren die HBloxxfans noch nicht weg, oder aber die meist jungen Mädchen warteten schonauf Xavier Naidoo, denn von über 50(!) Befragten kannte ein Mädchen den Namen der Band, die doch gleich spielen sollte. Machte aber nichts, als die vier die Bühne betraten, herrschte zumindest vorne schon ausgelassene Stimmung, und nachdem die Namen der Bandmitglieder dreimal gerufen wurden, stimmte auch die Xavierfraktion mit ein.

Der Ablauf war schon durch "Rock am Ring / im Park" und "Immergut" bekannt, den Anfang machte auch hier "Die Grenzen des guten Geschmacks 1", was zu den ersten unglaublichen Szenen der Pogofreunde in der Mitte des Auditoriums führte, als Dirk dann das Kapo in die Hand nahm, war klar, dass jetzt "This boy is Tocotronic" folgen würde, was nicht nur sehr radiotauglich ist, sondern auch live unheimlich abgeht. Weitere Songs der neuen Platte waren im übrigen: "Näher zu Dir", "Wolke der Ungewissheit" und vor allem "Schatten werfen keine Schatten", was live viel mehr Laune machte als von mir gedacht. Dan folgte natürlich Bewährtes: "Jackpot" und "Drüben auf dem Hügel" waren naturgemäß Selbstläufer und wurden, auch aufgrund der Textsicherheit, dankbar aufgenommen. Dann folgte der Auftritt des schon erwähnten Mtvmannes, der mit deutlichen Zeichen dafür sorgte, dass die Crew schon mal so langsam anfing abzubauen, da der Headliner ja noch spielen sollte. Dadurch animiert spielten die Tocos trotzdem noch "Drei Schritte vom Abgrund entfernt". Was folgte war ein lächelnder Abgang und ein durch den sittlich wütenden Jan umgetretener Mikroständer.

Es blieb somit eine erstaunlich geile halbe Stunde und die Gewissheit, die neue Scheibe wird den Sommer auch live erfreulich erhellen."




rubrikenzitat News
Tourdaten
Diskografie
Texte
Tabulatur
Mailingliste
Chat
Forum
Flohmarkt
Umfragen
Tour-O-Grafie
Bilder
FAQ
Lesezeichen
Downloads & Ulk
Dig. Postkarten
Links
Team
Kontakt
Disclaimer