tocotronix.de Es sind 22 Freaks online.
blank blank blank slides slides slidesblank
Tour-O-Graphie

Konzertdetails

Wenn du Korrekturen zu diesem Konzert hast, dann schick sie bitte an Wolfgang.

14.06.03 - Pielachtal
Location: Festivalgelände
Konzertart: Nuke-Festival
Andere Bands / Vorbands: Zwan, Heinz, Gentleman, Die Sterne, Fu Manchu, Kante, Jugendstil, Petsch Moser, Sneaker Pimps, Such A Surge, Jimi Tenor, Stereo Total, Das Pop, Miles, Virginia Jetzt
Berichte: User Wolfgang blickt zurück: "Es war ein großes Konzert, unvergesslich gemacht durch die Umstände. Das Nuke war 03 im Pielachtal, sprichwörtlich im Nirgendwo, das erste mal nicht in Zwentendorf. Wir hatten schon Kante gesehen und die Sterne, Sneakerpimps, Gentleman und weißgott wen nicht noch aller, und harrten dem Höhepunkt: Tocotronic. Unterwegs war ich mit lauter so Leuten, die das weiße Album auf der Platte nicht so richtig leiden konnten, aber schon ziemlich genau wussten, wie sehr sich das ändert, sobald sie das Album live spielen. Da standen sie nun, und legten los. Das erste Stück war wohl "Führe mich sanft", Nr. 2 hab ich vergessen, dann kam "Viel zu lange mit euch mitgegangen". Und ein Sturm zog auf. Man sah Blitze, hörte den Donner, konnte schon erste Zelte quasi vorbeifliegen sehen. Dann folgte drüben auf dem Hügel und das Chaos war perfekt. Ein beispielloser Wolkenbruch, binnen Sekunden steckten alle im Schlamm, über die Bühne lief Wasser und die Tocotronics brachen ab. Große Enttäuschung. Durchnässt und im Regen zurück zum Zelt, wo - oh Wunder - es plötzlich aufhörte, zu regnen. Ich weiß auch nicht, wie das bei so Festivals vor sich geht, aber auf einmal hieß es, "die spielen weiter". Keiner glaubte das so recht, aber wir liefen trotzdem wieder zur Bühne. Und als sie tatsächlich rauskamen, waren noch gar nicht so viele Menschen vor der Bühne. Mit jedem Akkord wurden es mehr. Das war eine einzigartige Stimmung. Das letzte Lied, "Neues vom Trickser", verzerrten und verlängerten sie ins Bodenlose. Das Konzert war - ich wiederhole mich - außerordentlich."

___________________________________________________________

Auf der FM4-Website hat Martin Blumenau den Abend rekapituliert. Er erzählt darin von einer Begnung mit Jan während der Gewitterpause:

"Da hat dann Jan M. unseren Weg gekreuzt, der sehr aufgeräumt in Richtung Bühne gewackelt ist.
Ich schrei rüber: "He, ihr wollt doch nicht jetzt wirklich weiterspielen?"
Und er schreit: "Sicher! Warum denn nicht?"
Und ich schrei: "Ihr werdet euch den elektrischen Schlag holen und alle tot umfallen dort oben!"
Und er lacht und sagt: "He, das ist Rock n Roll!"

Das stimmt."


Und Gerlinde Lang berichtete darüber, wie es ist, so ein Konzert im Radio zu übertragen.




rubrikenzitat News
Tourdaten
Diskografie
Texte
Tabulatur
Mailingliste
Chat
Forum
Flohmarkt
Umfragen
Tour-O-Grafie
Bilder
FAQ
Lesezeichen
Downloads & Ulk
Dig. Postkarten
Links
Team
Kontakt
Disclaimer