tocotronix.de Es sind 19 Freaks online.
blank blank blank slides slides slidesblank
Tour-O-Graphie

Konzertdetails

Wenn du Korrekturen zu diesem Konzert hast, dann schick sie bitte an Wolfgang.

29.01.10 - Halle
Location: Sputnik-Redaktion
Konzertart: Sputnik-Radiokonzert
Andere Bands / Vorbands: Me And The White Tiger
Berichte: Tocotronic im Großraumbüro. Karten streng an Sympathisanten verlost, wenige Zuseher, die aber direkt vor der Bühne. Alles wichtige zu diesem Konzert, und sogar einen Stream (wer weiß, wie lange er online bleibt...) findet ihr hier.

Die Setlist und das Einlassbändchen (beides unten zu sehen - bemerkenswert, dass "Drüben auf dem Hügel" kurzerhand zum Zugabestück erklärt wurde, anders als beim Konzert in Hamburg einige Tage zuvor), verdanken wir Hagen. Er hat uns außerdem einen kleinen Bericht zukommen lassen:

"Es war ein sehr spezielles Konzert. Ich war im Vorfeld auch ganz schön aufgeregt, dabei sein zu dürfen. Die Atmosphäre eines "Großraumbüros" lässt sich halt nicht mit einem kuscheligen Klub vergleichen, obwohl sich die Damen und Herren von Sputnik durchaus bemüht haben.
Für die optimale Ausleuchtung der Kameras waren dutzende Scheinwerfer im Einsatz, die plötzlich jede Gefühlsregung (aus meinem Emfinden vor allem Glückseeligkeit) auch im Publikum sichtbar machten, was sonst im Dunkel des Klubs untergeht. Zum anderen erzeugten diese Scheinwerfer eine Wärme, oder besser gesagt Hitze, die mir von sonstigen Konzerten nicht erinnerlich ist. Man könnte jetzt noch aufführen, dass es keine Getränke gab und man nicht Rauchen durfte. Es ist eben ein Büro und kein Klub. Normalerweise gehe ich bei Tocotronic-Konzerten auch mal nach vorne und bewege mich ein wenig. Aber hier nicht. Ich wollte zum einen den neuen Liedern aufmerksam zuhören und bei den Klassikern -ehrlich gesagt- nicht auffallen. Wenn man "nur" das Video sieht, kann man diese "Umweltfaktoren" nicht spüren.

Auch unter Berücksichtigung der genannten Randbedingungen fand ich das Konzert sehr gut, denn das Positive hat allemal überwogen. Ausgezeichneter Klang, prima Sicht - Dank der vielen Scheinwerfer ;-), und wann kann man sich die Tocos noch mit nur ca. 100 Leuten teilen?

Vielen herzlichen Dank an den MDR.
"

__________________________________________

Und was die (mutmaßlich) jungen Leute von Sputnik nach dem Konzert darüber geschrieben haben, möchten wir vor allem für kommende Generationen dokumentieren, wir selbst enthalten uns jeder Wertung. Ein Auszug:

"Als das markante Riff zu "Aber Hier Leben, Nein Danke“ die aufgezwirbelten Verstärker verlässt, schwappt das Köpfe-Schütteln aus den ersten Reihen über den gesamten Raum. Dirk peitscht seine Textzeilen förmlich über die Köpfe, Worte wie "Exzess“ oder "Exil“ treffen schärfer als ein Ladyshave ohne Sicherheitsbügel. Die Gitarren greifen indes ineinander wie mächtige Mahlwerke.
(...)
Julia und ihre Freundin Anne, beide 20 und aus Halle sind zufrieden. Schulnote 1, ganz klare Sache. Auch Rachel und Johanna, 15 Jahre alt, recken den Daumen in die Luft. "Eine tolle Mischung aus alten und neueren Songs, wir sind ganz begeistert!“ finden beide. "Und irgendwann später, wollen wir mal mit Dirk von Lowtzow einen Kaffee trinken gehen“. Das will nach diesem Abend wahrscheinlich jeder."

Setlist: Eure Liebe tötet mich
Ein leiser Hauch von Terror
Verschwör Dich gegen Dich
Die Folter endet nie
Schall und Wahn
Aber hier leben, Nein Danke
Masterplan
Let there be rock
Macht es nicht selbst
Stürmt das Schloss
Gift
------------
Drüben auf dem Hügel
Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit
Link:
Link:




rubrikenzitat News
Tourdaten
Diskografie
Texte
Tabulatur
Mailingliste
Chat
Forum
Flohmarkt
Umfragen
Tour-O-Grafie
Bilder
FAQ
Lesezeichen
Downloads & Ulk
Dig. Postkarten
Links
Team
Kontakt
Disclaimer