tocotronix.de Es sind 21 Freaks online.
blank blank blank slides slides slidesblank
Tour-O-Graphie

Konzertdetails

Wenn du Korrekturen zu diesem Konzert hast, dann schick sie bitte an Wolfgang.

21.09.97 - Wien (A)
Location: Szene
Konzertart: Clubauftritt
Andere Bands / Vorbands: Fuck
Berichte: Ein anonymer User hat uns folgenden Bericht zukommen lassen:

"Obwohl es nunmehr beinahe vier Jahre zurückliegt, bleibt mein erstes Tocotronic-Konzert in der Szene Wien unvergessen. Die Schlafsäcke türmten sich im Wohnzimmer als wir die Wohnung gegen 19:30 die verließen und mit der U-Bahn (und dann Straßenbahn) zur Szene fuhren. Als wir den für etwa 500 Leute angenehmen Saal betraten, war dieser schon mehr als zur Hälfte gefüllt, und die Instrumente von FUCK waren schon auf der Bühne. Die Vorgruppe war zwar gut, hat mich damals jedoch nicht sehr beeindruckt. Der Szene-Saal füllte sich zusehends, und ich denke, dass sich etwa 1000 Leute beinahe gegenseitig erdrückten. Alle drei ließen sich blicken um ihre Instrumente teils einzustöpseln, teils aufzubauen, und kurz zu checken. Den ersten Heuler im Publikum verursachte natürlich das Auftreten der drei, die wie damals immer, in Trainingsjacken, engen Werbe-T-Shirts, Cordhosen und diesen Gummi-Turnschuhen auftraten. Den zweiten, viel lauteren Aufschrei im Publikum verursachten die neon- bis giftgrün gefärbten Haaren von Jan. Auch ich war ziemlich erstaunt.

Dirk und Jan verließen dann die Bühne zügig wieder, um Arne mit Gitarre allein auf der Bühne zurück zu lassen. Er begann gleich mal mit einem damals noch neuen Stück, "So schnell", danach folgte "Ich mache meinen Frieden mit euch" und schließlich noch "Liebes Tagebuch". Jan und Dirk betraten die Bühne. Mit "Freiburg" starteten sie mit einem lebhaften und krachenden Lied, was sich selbstverständlich in der Reaktion des Publikums wiederspiegelte. Ich glaube es war nach "Jungs hier kommt der Masterplan", nahm sich Jan mit den Worten "Passt bitte ein bisschen auf euch auf, wenn ihr hier vorne so herumhupft " so sagt man das bei euch in Wien, oder?" liebevoll um die Gesundheit des Publikums an. Der bemerkenswerteste Vorfall ereignete sich während des Stücks "Gehen die Leute". Gerade als der mir so lieb gewordene "Ständig halten sie an..." Steigerungs-Lauf begann, betrat ein Stagediver mit (ich weiß es noch genau:) rosaroten Haaren die Bühne und stieß Dirk unabsichtlich mit dem Ellenbogen an sodass dieser irgendwie mit den Zähnen gegen das Mikro stieß und das Lied sofort abgebrochen wurde. Jan: "Du Affe!" Dirk: "Pass doch auf du Vollidiot!"

Ich habe die Playliste leider nicht mehr im Kopf, zu meiner Schande nicht einmal mehr die Zugaben. Es waren jedenfalls erstaunlich viel, sie ließen sich zweimal wieder auf die Bühne locken und spielten insgesamt etwa 5 Stücke zusätzlich.

Zutiefst zufrieden verließen glaub ich alle Zuschauer an diesem Abend die Szene, so auch ich, und ich habe auch gehofft dass es für die Tocos gut war. Das Konzert war sicher eines der besten die ich bisher erlebt habe. Nach diesem Abend ist meine Begeisterung für diese Band erst so richtig erwacht, die hält sich noch bis heute. Zu 50% ist das Publikum ja dafür ausschlaggebend, wie das Konzert bzw die Stimmung ist, und das Publikum an diesem Tag in der Szene war mindestens genauso gut wie die Tocos."




rubrikenzitat News
Tourdaten
Diskografie
Texte
Tabulatur
Mailingliste
Chat
Forum
Flohmarkt
Umfragen
Tour-O-Grafie
Bilder
FAQ
Lesezeichen
Downloads & Ulk
Dig. Postkarten
Links
Team
Kontakt
Disclaimer